OPTImill MH 20 VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb + DRO 5

2.799,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 7-11 Werktage

  • 3338133SET6
  • Die Optimill MH 20 VLD ist eine Fräsmaschine, die von der Firma OPTIMUM Maschinen Germany GmbH hergestellt wird. Im Vergleich zur Optimill MH 22 ist die MH 20 VL eine etwas kleinere Maschine mit MK 2 Aufnahme, die für den Einsatz in Hobbywerkstätten oder kleineren Produktionsumgebungen geeignet ist. Die Maschine verfügt über eine solide Konstruktion, einen leistungsstarken Spindelmotor, die es dem Benutzer ermöglicht, komplexe Fräsarbeiten mit hoher Präzision durchzuführen.
OPTImill MH 20VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb... mehr
Produktinformationen "OPTImill MH 20 VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb + DRO 5"

OPTImill MH 20VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb inkl. großem 6 teiligem Zubehörset + DRO 5 Positionsanzeige mit Pinolenfeinvorschub der Spindel!

Die Opti MH 20 VLD ist das eigentliche Nachfolgemodell der bewährten Opti Mill BF 20 Vario. Die Tischgröße der Maschine beträgt wieder 700 x 180 mm. Ausgerüstet mit einem 750 Watt - Motor verfügt die Maschine über ausreichend Leistung.

Die Abbildung zeigt das Modell MH 20 VLD mit Positionsanzeige DRO 5

Beschreibung Präzise verarbeitet Übersichtliches Bedienpanel mit bedienerfreundliche Folientastatur Sicherheitselektrik in 24 Volt-Ausführung Gut ablesbares digitales Display für Drehzahl und Bohrtiefe Not-Halt-Schlagschalter Motor mit zweistufige Getriebeübersetzung für eine kraftvolle Übertragung der Motorleistung Leistungsstarker Gleichstrom-Motor mit permanenter Stromüberwachung Steuerelektronik mit integrierte Relais- Steuerung Bohr-Fräskopf um ± 90° neigbar, für Fräsund Bohrarbeiten in jeder Winkellage Vorschubspindeln spielfrei einstellbar durch nachstellbare Spindelmuttern Zweireihige Schrägkugellager in den Achsen, spielfrei einstellbar Technische Daten Leistung Antriebsmotor 0,75 kW Messerkopfgröße max. 52 mm Schaftfräsergröße max. 20 mm Vertikalspindel Ausladung 170 mm Vertikalspindel Spindelaufnahme MK 2 Vertikalspindel Drehzahlbereich 100 - 3000 min-1 Vertikalspindel Anzahl der Drehzahlbereiche 2 Stufen Vertikalspindel Anzugsstange M 10 Horizontalfrästisch Länge 700 mm Horizontalfrästisch Breite 180 mm Abstand Vertikalspindel - Horizontalfrästisch max. 255 mm Horizontalfrästisch T-Nuten Größe 12 mm Horizontalfrästisch T-Nuten Anzahl 3 Horizontalfrästisch T-Nuten Abstand 63 mm Horizontalfrästisch Drehung 90 Grad Horizontalfrästisch Traglast max. 50 kg Verfahrweg X-Achse manuell 480 mm Verfahrweg Y-Achse manuell 175 mm Verfahrweg Z-Achse manuell 210 mm Bohrleistung Stahl (S235JR) 16 mm Dauerbohrleistung Stahl (S235JR) 12 mm Vertikalspindel Pinolendurchmesser 60 mm Vertikalspindel Pinolenhub 50 mm Länge (Produkt) ca. 770 mm Breite/Tiefe (Produkt) ca. 714 mm Höhe (Produkt) ca. 917 mm Gewicht (Netto) ca. 99 kg Anschlussspannung 230 V Phase(n) 1 Ph Stromart AC Netzfrequenz 50 Hz

 

Basiswissen

Eine Universal-Bohr- und Fräsmaschine ist eine Kombinationsmaschine, die sowohl zum Bohren als auch zum Fräsen von Werkstücken verwendet werden kann. Diese Maschinen vereinen die Funktionen einer Bohrmaschine und einer Fräsmaschine in einer Einheit und bieten so eine hohe Flexibilität und Vielseitigkeit bei der Bearbeitung von Werkstücken. Die meisten Universal-Bohr- und Fräsmaschinen sind mit einem leistungsstarken Motor ausgestattet, der eine hohe Drehzahl und ein hohes Drehmoment erzeugt, um präzise und schnelle Bohr- und Fräsarbeiten durchzuführen. Viele dieser Maschinen sind auch mit einer Digitalanzeige, einer Zahnstangenführung, einem Rundtisch und einer Kühlmittelpumpe ausgestattet, um eine präzise und wiederholbare Bearbeitung zu ermöglichen. Diese Maschinen eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen, von der Fertigung kleinerer Werkstücke bis hin zu größeren Projekten. Sie sind in der Regel in Werkstätten, Fabriken und anderen Arbeitsumgebungen zu finden und können in der Metallbearbeitung, Holzbearbeitung, Kunststoffbearbeitung und anderen Bereichen eingesetzt werden. Es ist wichtig zu beachten, dass Universal-Bohr- und Fräsmaschinen in der Regel größer und schwerer sind als kleinere Bohrmaschinen oder Fräsmaschinen. Sie benötigen auch eine geeignete Stromversorgung und ausreichend Platz in Ihrer Werkstatt. Bevor Sie sich für den Kauf einer Universal-Bohr- und Fräsmaschine entscheiden, sollten Sie Ihre spezifischen Anforderungen berücksichtigen und sicherstellen, dass die Maschine Ihren Bedürfnissen entspricht.

Die Optimill MH 20 VL ist eine Fräsmaschine, die von der Firma OPTIMUM Maschinen Germany GmbH hergestellt wird. Im Vergleich zur Optimill MH 22 ist die MH 20 VL eine etwas kleinere Maschine mit MK 2 Aufnahme, die für den Einsatz in Hobbywerkstätten oder kleineren Produktionsumgebungen geeignet ist. Die Maschine verfügt über eine solide Konstruktion, einen leistungsstarken Spindelmotor, die es dem Benutzer ermöglicht, komplexe Fräsarbeiten mit hoher Präzision durchzuführen. Die MH 20 VL hat auch den Vorteil, dass sie aufgrund ihrer kompakten Größe und ihres geringeren Gewichts einfacher zu transportieren und in einer Hobbywerkstatt unterzubringen ist. Wenn Sie eine Hobbywerkstatt haben und eine Fräsmaschine benötigen, um Präzisionsarbeiten durchzuführen, könnte die Optimill MH 20 VL eine gute Wahl sein. Sie ist jedoch immer noch eine professionelle Maschine und erfordert eine gewisse Kenntnis im Umgang mit Maschinen sowie eine geeignete Stromversorgung und Platzbedarf. Bevor Sie sich für den Kauf einer Fräsmaschine entscheiden, sollten Sie Ihre spezifischen Bedürfnisse berücksichtigen und sich über die Anforderungen der Maschine sowie über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten informieren.

Der sichere Umgang mit Werkzeugmaschinen ist von entscheidender Bedeutung, um Unfälle und Verletzungen zu vermeiden. Hier sind einige wichtige Sicherheitstipps, die Sie beachten sollten: Tragen Sie immer persönliche Schutzausrüstung (PSA) wie Schutzbrille, Gehörschutz, Handschuhe und gegebenenfalls Sicherheitsschuhe. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kleidung eng anliegt und keine losen Teile enthält, die von Maschinen erfasst werden könnten.

Machen Sie sich mit der Bedienungsanleitung und den Sicherheitsvorschriften der jeweiligen Werkzeugmaschine vertraut, bevor Sie sie verwenden. Befolgen Sie alle Anweisungen sorgfältig und beachten Sie Warnhinweise.
Stellen Sie sicher, dass die Werkzeugmaschine in einwandfreiem Zustand ist, bevor Sie sie verwenden. Überprüfen Sie regelmäßig alle Komponenten auf Verschleiß, Beschädigung oder lose Teile. Wenden Sie sich an einen Fachmann, wenn Reparaturen oder Wartungsarbeiten erforderlich sind.

Bevor Sie mit der Arbeit an der Werkzeugmaschine beginnen, stellen Sie sicher, dass sie ordnungsgemäß verankert oder stabilisiert ist, um ein Verrutschen oder Umkippen zu verhindern.

Verwenden Sie das richtige Werkzeug für den vorgesehenen Zweck. Verwenden Sie keine beschädigten oder ungeeigneten Werkzeuge. Stellen Sie sicher, dass Werkzeuge ordnungsgemäß eingespannt sind, bevor Sie mit dem Betrieb der Maschine beginnen.

Schalten Sie die Werkzeugmaschine immer aus, bevor Sie Anpassungen vornehmen, Werkzeuge wechseln oder Wartungsarbeiten durchführen. Ziehen Sie den Stecker oder schalten Sie die Stromversorgung aus, wenn Sie längere Zeit nicht arbeiten.

Halten Sie Ihre Hände und Finger immer von beweglichen Teilen fern. Verwenden Sie zum Einstellen oder Entfernen von Materialien geeignete Werkzeuge wie Schieber, Zangen oder Spannvorrichtungen.

Seien Sie aufmerksam und konzentriert während des Betriebs der Werkzeugmaschine. Vermeiden Sie Ablenkungen und halten Sie sich von unautorisierten Personen fern.

Arbeiten Sie nicht alleine, wenn es sich um schwere oder gefährliche Aufgaben handelt. Stellen Sie sicher, dass eine andere Person in der Nähe ist, die im Notfall Hilfe leisten kann.

Führen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten an der Werkzeugmaschine durch und halten Sie sie sauber. Entfernen Sie Staub, Späne oder andere Verunreinigungen, die die Funktion beeinträchtigen könnten.

Es ist wichtig zu beachten, dass dies allgemeine Sicherheitstipps sind und je nach Art der Werkzeugmaschine spezifische Sicherheitsvorkehrungen gelten können. Konsultieren Sie immer die Bedienungsanleitung und wenden Sie sich an geschultes Personal oder Fachleute, um genaue Anweisungen zu erhalten.

Beim Arbeiten an Fräsmaschinen und Drehmaschinen können verschiedene Verletzungsgefahren auftreten. Wir wollen Sie nicht abschrecken, wir wollen, dass Sie sicher Arbeiten! Es ist wichtig, sich dieser Risiken bewusst zu sein und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen. Hier sind einige potenzielle Verletzungsgefahren: Kontakt mit rotierenden Teilen: Die rotierenden Teile der Maschinen, wie Fräswerkzeuge oder Drehwerkzeuge, können zu Verletzungen führen, wenn sie unbeabsichtigt berührt werden. Es besteht die Gefahr von Schnittverletzungen oder Quetschungen. Einklemmen oder Quetschen: Beim Einlegen oder Spannen von Werkstücken oder beim Verstellen von Teilen besteht die Gefahr, dass Finger oder Hände zwischen bewegliche Teile eingeklemmt oder gequetscht werden. Splitter und Späne: Das Fräsen oder Drehen von Materialien erzeugt Späne oder Splitter, die scharf sein können. Diese können in die Haut eindringen oder zu Augenverletzungen führen, wenn sie nicht ausreichend abgeschirmt sind. Hitzeeinwirkung: Durch die Reibung zwischen Werkzeug und Werkstück kann Hitze entstehen. Beim Berühren von heißen Teilen besteht die Gefahr von Verbrennungen. Elektrische Gefahren: Fräsmaschinen und Drehmaschinen sind elektrisch betrieben. Unsachgemäße Handhabung oder fehlerhafte elektrische Komponenten können elektrische Schocks oder Brände verursachen. Fehlende Sicherheitsvorkehrungen: Wenn Sicherheitseinrichtungen, wie Schutzabdeckungen oder Not-Aus-Schalter, nicht ordnungsgemäß funktionieren oder entfernt wurden, erhöht sich das Verletzungsrisiko. Um Verletzungen zu vermeiden, sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden: Tragen Sie immer die vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung (PSA), einschließlich Schutzbrille, Gehörschutz, Handschuhe und Sicherheitsschuhe. Stellen Sie sicher, dass Maschinen in gutem Zustand sind, regelmäßig gewartet werden und alle Sicherheitseinrichtungen ordnungsgemäß funktionieren. Machen Sie sich mit der Bedienung und den Sicherheitsvorkehrungen der spezifischen Maschine vertraut. Halten Sie Ihre Hände und Kleidung von den rotierenden Teilen fern und verwenden Sie Werkzeug zum Handling von Werkstücken. Verwenden Sie geeignete Schutzabdeckungen und Absaugsysteme, um Späne und Splitter zu kontrollieren. Beachten Sie die richtige Schnittgeschwindigkeit und Vorschubgeschwindigkeit für das zu bearbeitende Material. Arbeiten Sie nicht unter Zeitdruck und nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Arbeitsschritte. Führen Sie regelmäßige Sicherheitsschulungen durch und halten Sie sich an die Sicherheitsvorschriften des Arbeitsplatzes. Durch Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen und einer bewussten Arbeitsweise können potenzielle Verletzungsgefahren minimiert werden.

Erfahrungen unserer Kunden mit eigenen Fräsmaschinen

Es ist schwierig, spezifische Erfahrungen von Hobby-Fräsmaschinenanwendern im Allgemeinen zu teilen, da dies von vielen Faktoren abhängt, darunter das genaue Modell der Fräsmaschine, individuelle Anforderungen, Kenntnisse und Fähigkeiten der Benutzer sowie die Art der Projekte, die sie durchführen. Hier sind jedoch einige allgemeine Beobachtungen und häufige Erfahrungen:

Vielseitigkeit und Projektmöglichkeiten: Viele Hobby-Fräsmaschinenbenutzer schätzen natürlich vor allem die Vielseitigkeit dieser Maschinen. Sie ermöglichen die Bearbeitung von verschiedenen Materialien wie Metall, Kunststoff und Holz, was eine breite Palette von Hobbyprojekten ermöglicht, einschließlich der Herstellung von Modellen, Prototypen, individuellen Teilen und vielem mehr.

Lernkurve: Die Bedienung einer Fräsmaschine erfordert in der Regel eine gewisse Lernkurve, insbesondere wenn es um präzise Bearbeitungen geht. Hobbyisten berichten oft, dass sie mit der Zeit und durch praktische Erfahrung ihre Fähigkeiten verbessern und immer komplexere Projekte umsetzen können.

Wartung und Pflege: Eine regelmäßige Wartung der Fräsmaschine ist wichtig, um eine optimale Leistung sicherzustellen. Hobbyisten, die sich um ihre Maschinen kümmern und regelmäßig warten, berichten oft von längerer Lebensdauer und zuverlässigerem Betrieb.

Gemeinschaft und Ressourcen: Viele Hobby-Fräsmaschinenbenutzer schließen sich online oder lokal Communities an, um Wissen auszutauschen, Tipps zu erhalten und Probleme zu lösen. Der Austausch von Erfahrungen mit anderen Enthusiasten kann eine wertvolle Ressource sein.

Platzbedarf und Geräuschentwicklung: Je nach Größe und Leistungsfähigkeit der Fräsmaschine kann der Platzbedarf im Hobbykeller sowie die Geräuschentwicklung relevant sein. Einige Benutzer berichten, dass sie Lärmschutzmaßnahmen ergreifen oder ihre Werkstatt entsprechend gestalten, um diese Faktoren zu berücksichtigen.

Um detaillierte und aktuelle Erfahrungen zu erhalten, empfehle ich, sich in spezialisierten Foren oder sozialen Medien mit Hobby-Anwendern auszutauschen. Dort können Sie spezifische Fragen stellen und von den Erfahrungen anderer Hobby-Fräsmaschinenbenutzer profitieren.

Weiterführende Links zu "OPTImill MH 20 VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb + DRO 5"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "OPTImill MH 20 VLD Stabile Bohr - Fräsmaschine mit elektronisch stufenlos regelbarem Antrieb + DRO 5"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Werkstattwagen 20 Schubladen Schwarz Werkstattwagen 20 Schubladen Schwarz
899,00 € * 999,00 € *
Zuletzt angesehen